Willkommen!

Helfer mit mehr oder weniger Intelligenz begleiten unser tägliches Leben, Dinge interagieren mit uns und miteinander. Auf diesen Seiten soll von solcherlei Lösungen berichtet und die Technologie dahinter betrachtet werden.
 
Unsere Site versteht sich deshalb als ein Sammelbecken für alle, welche sich mit dem Internet der Dinge, intelligenten Medien und Hausautomation befassen. Und als ein Knotenpunkt für diverse Nachrichten zu diesen Themen.
 
Und manchmal entstehen eigene Vorhaben in Hard- und Software daraus, weil man hinter die Dinge schauen möchte. Deshalb ist auch entsprechenden Projekten Platz eingeräumt...
 

Letzte Meldungen

gepinnt...

 
Schöne Pfingsten zusammen!
 

 
Spannt etwas aus und lasst es euch die Tage über Sonntag und Montag gut gehen...
 
 
 
 
 
 
 
 
Gewächshaus steuern
 
Dort übernimmt nun ein Photon die Regelung von Lüftung und Heizung und verknüpft das Ganze mit einer Weboberfläche zur einfachen Bedienung...
 

Nach dem Neubau war unser Plan, mehr Komfort und Sicherheit bei Abwesenheit in den laufenden Betrieb zu bringen. Unser Gewächshaus hat jetzt auch Dachfenster, welche die Möglichkeit bieten, automatisch geöffnet und geschlossen zu werden.

Das Häuschen ist nun eines unserer "IoT-Geräte" geworden. Um es per Wi-Fi besser zu erreichen, ist in der Nähe ein Repeater installiert. Letztlich geht alles aber auch ohne und an erster Stelle standen Betriebs- und Ausfallsicherheit...

Weiterlesen...

 
Calliope Mini - PC Welt
 
Auf www.pcwelt.de findet sich der Testbericht mit dem Titel Calliope Mini - Einplatinenrechner für den Schulunterricht.

 
Dort kann man alles aus Swen's Tests in Bezug auf Ausstattung, Software und Benutzerfreundlichkeit. Und das unter dem Aspekt, dass hier die ganz Jungen angesprochen werden sollen.

Weiterlesen...

 
 
Wettersatelliten mit Pi empfangen
 
Um von Wetter-Satelliten empfangen zu können (bei uns NOAA-Satelliten), baue man sich einen Kreuzdipol optimiert auf 137 MHz-Empfang.

 
Bei uns steht die fertige Antenne nicht ebenerdig, sondern auf dem Balkon, um auch die Rückseite vom Gebäude erreichen zu können.

Bei einer Mastlänge von etwa 2 Metern klappt das dann. Der Dipol ist rechtsdrehend zirkular.

Die Dekodierung uebernimmt ein SDR-Stick, auf dem Pi soll "rtl_fm" zum Einsatz kommen.

Was muss man also tun, um den Raspi am RTL-Stick vorzubereiten...

Weiterlesen...

 

Smarte Anwendungen

           Industrie 4.0                         Internet der Dinge               Tagging, NFC

       Auto ID              Smartcard                  Hausautomation          Smart Multimedia

Alle Anwendungen

 

Magazin - Aus aller Welt

zitiert zum weiterlesen...

Alle Beitraege

Industrie 4.0: thyssenkrupp setzt bei IoT auf M2M-Technologie von Vodafone

silicon.de, 16.03.16
Thyssenkrupp Elevator setzt die M2M-Technologie von Vodafone weltweit für die neue, präventive Service- und Wartungslösung MAX ein, die auf der Microsoft Cloud-Plattform Azure basiert. Thyssenkrupp verspricht sich davon fünfzig Prozent weniger Ausfälle.

Der Essener Konzern thyssenkrupp erweitert seine Zusammenarbeit mit Vodafone und setzt in seiner Aufzugsparte, der tyssenkrupp Elevator, auf die Machine-to-Machine-Technologie (M2M) von...

CeBit 2016: Daten sind der neue Treibstoff für den Straßenverkehr

silicon.de, 15.03.16
Auf der CeBIT 2016 zeigen SAP und Partner eine smarte Straßenlaterne, die nicht nur leuchtet, sondern einen Ausblick auf die Stadt der Zukunft gibt. Hier kommunizieren Fahrzeuge, Infrastruktur, Energieversorgung, Industrie und Menschen über das Internet der Dinge, prognostiziert Hartmut Thomsen, Geschäftsführer der SAP Deutschland SE.

Raspberry Pi 3 mit ARMv8 ist da

heise.de, 29.02.16
Endlich: Der Raspberry Pi 3 ist da. Und nun hört auch das Rätselraten um seine technischen Eigenschaften auf. WLAN, Bluetooth LE und 4 ARMv8-Kerne gibts für ein paar Euros mehr.

Ein neues iPhone könnte kaum kontroverser diskutiert werden. Nicht zuletzt, weil Konkurrenten wie Odroid mit mehr Anschlüssen, mehr Speicher und mehr Rechenleistung vorausgeeilt sind, waren...

Chipkarten für die Verkehrsunternehmen des VDV

eTicket Deutschland, 10.11.15
eTicket-Deutschland schreibt diese Woche:
"... Der Zuschlag für die ersten beiden Teillose ging am 10. November 2015 an die Firma ComCard GmbH. Den Zuschlag für Los 3 erhielt die IDENTA Ausweissysteme GmbH. Die Preise bewegen sich je nach Los und Ausgestaltung in einer Preisspanne zwischen 59 und 68 Cent pro Stück."

Seiten