Willkommen!

Helfer mit mehr oder weniger Intelligenz begleiten unser tägliches Leben, Dinge interagieren mit uns und miteinander. Auf diesen Seiten soll von solcherlei Lösungen berichtet und die Technologie dahinter betrachtet werden.
 
Unsere Site versteht sich deshalb als ein Sammelbecken für alle, welche sich mit dem Internet der Dinge, intelligenten Medien und Hausautomation befassen. Und als ein Knotenpunkt für diverse Nachrichten zu diesen Themen.
 
Und manchmal entstehen eigene Vorhaben in Hard- und Software daraus, weil man hinter die Dinge schauen möchte. Deshalb ist auch entsprechenden Projekten Platz eingeräumt...
 

Letzte Meldungen

gepinnt...

 
fotocam - Pi als Scanner
 
Mit dem Raspberry Pi kann man auch Fotos machen. Viele nutzen die originale Pi-Cam dazu.

Als Sammler von Münzen und Ansichtskarten lag mein Fokus darin, die Objekte schnell fotografieren und weiterverarbeiten zu können. Für Münzen taugt ein Scanner nicht, deshalb habe ich schon seit jeher eine Kamera genutzt.

Dass wir beim Pi nur eine Cam mit Fixfokus haben, stört bei flachen Objekten nicht wirklich. Zur Not kann man am Stativ nachregulieren.

Der Objekttisch ist derzeit eine Korkplatte, gut um auf einfache Art und Weise etwas zu fixieren und mit Lineal, an dessen Kante man anlegen kann. Jetzt kann man also Aufnahmen am besten in einem dunklen Raum machen, wo die Verhältnisse nicht durch Einfall von grellem Sonnenlicht gestört werden.

Weiterlesen...

 
Gewächshaus steuern
 
Dort übernimmt nun ein Photon die Regelung von Lüftung und Heizung und verknüpft das Ganze mit einer Weboberfläche zur einfachen Bedienung...
 

Nach dem Neubau war unser Plan, mehr Komfort und Sicherheit bei Abwesenheit in den laufenden Betrieb zu bringen. Unser Gewächshaus hat jetzt auch Dachfenster, welche die Möglichkeit bieten, automatisch geöffnet und geschlossen zu werden.

Das Häuschen ist nun eines unserer "IoT-Geräte" geworden. Um es per Wi-Fi besser zu erreichen, ist in der Nähe ein Repeater installiert. Letztlich geht alles aber auch ohne und an erster Stelle standen Betriebs- und Ausfallsicherheit...

Weiterlesen...

 
Digitalmikroskop mit Monitor
 
Für unser Digitalmikroskop braucht man einen RPi Version 2 oder 3, auf welchem ein Raspian oder anderes Betriebssystem mit X-Desktop läuft.

Ein kleiner Touchscreen war bereits vorhanden, der soll ein Live-Bild wiedergeben. Unser kapazitives 7-Zoll-LCD hat immerhin eine Auflösung von 1024 x 600 Pixeln und macht auch so einen guten Eindruck.

Für das Display gab es ein spezielles Jessy-Image für den Pi, und es wird per HDMI und USB angebunden, man bekommt es aber auch mit diversen Einstellungen auf anderen Raspi-Distributionen zum Laufen.

Weiterlesen...

 

Smarte Anwendungen

           Industrie 4.0                         Internet der Dinge               Tagging, NFC

       Auto ID              Smartcard                  Hausautomation          Smart Multimedia

Alle Anwendungen

 

Magazin - Aus aller Welt

zitiert zum weiterlesen...

Alle Beitraege

Internet der Dinge: Samsung kauft Heimvernetzer SmartThings

heise online, 15.08.14
Vermutlich für 200 Millionen US-Dollar holen sich die Südkoreaner Know-how für die Heimvernetzung ins Haus. Samsung übernimmt das US-amerikanische Start-up SmartThings, das sich auf die Heimvernetzung spezialisiert hat; oder, wie es die Südkoreaner in einer...

3D-Drucker: jährliche Wachstumsraten von 45,7 Prozent

Frank Feil, CeBIT Blog, 11.08.14
Erst kürzlich zeigte eine Studie der BITKOM, dass mittlerweile 13% der Unternehmen der Meinung sind, dass 3D-Drucker die Wirtschaft revolutionieren werden. Diese These wird nun von den Analysten von Canalys untermauert, die dem 3D-Druck durchschnittliche jährliche Wachstumsraten von 45,7 Prozent bis 2018 prophezeien...

Retailers convert stores into online warehouses

Thomas Lee, sfgate.com, 26.07.14
...I'm referring to the centuries-old idea that the physical store sells only to flesh-and blood-customers. Today, retailers like Macy's, American Apparel and Gap in San Francisco are converting stores into mini-warehouses to fill both in-person and digital orders. In some cases, stores have unknowingly morphed into...

kontiki in Mannheim - Datenschutz und "Big Data"

Swen Hopfe, Cardsarena, 30.06.14
Datenschutz und “Big Data” waren die Hauptthemen auf der letzten Kontiki und das Event hat sich gelohnt.
Und ja, man hat in Deutschland nicht zuviel in die Kernapplikation investiert und diese nicht “zu Unrecht” sicher (damit auch komplexer) gemacht, denn das kommt den Nutzern in diesen Tagen tatsächlich zugute. Das möchte ich gerne unterschreiben.

OSPT Alliance Launches Certification Program for CIPURSE™

Nina, omnicard.de, 18.06.14
“Industry body, the Open Standard for Public Transport (OSPT) Alliance has advaned its certification program to qualify products that meet its recently published CIPURSE™ standard version 2 revision 2, which includes the recently defined universal multiple proximity system environment.

Seiten