Smartcard-Anwendungen

smartcards

Anwendungen unter Nutzung von SmartCards, im allgemeinen Mikroprozessorkarten mit kontaktbehaftetem oder kontaktlosem Interface, ergaenzt durch Plastikkartenloesungen (mit Speicherchip oder Magnetstreifen ausgestattet) sind weit verbreitet und haben unser taegliches Leben erobert.

Diese Produkte, die zur Identifikation, fuer Sport- und Event, Gesundheit, Banking oder Loyalty genutzt werden, ergeben den Link zu Kunden und Anwendern ganz verschiedener Branchen. Und die technische Entwicklung schreitet voran. Die Chipkartenwelt ist heute eine anwendungsgetriebene Welt, und das ist auch gut so. Wie im Bild oben zu sehen, wird auch bei uns ein Tueroeffner mit kontaktloser Chipkarte gesteuert, eine LED gibt Auskunft darueber, ob der Zutritt auch wirklich gewaehrt wurde. Dies ist durch einen Leser hinter der Wand zur Wohnung mit abgesetzter Antenne realisiert...

smartcards

Wichtig fuer die Verbreitung der Chipkarte waren und sind Massenanwendungen. Die gute alte KVK und nun die eGK, die GSM-Karte, Debit- und Kreditkarten, wie Paesse und Ausweise gehoeren zum Standard. Flexibilitaet und Performance haben einen guten Stand erreicht, so dass sie sich fuer eine Vielzahl von sicherheitsrelevanten Aufgaben im Unternehmensumfeld eignen.
Landesweite Projekte wie in Tachografen bei der LKW-Maut, ID-Kartenprojekte wie ePass und nPA mit RFID-Technik, sind aufgesetzt und vermehren sich noch. e-Ticketing ist dabei, sich flaechendeckend zu beweisen. Dabei folgt man entsprechenden Standards. Handel, Energiewirtschaft sowie Sozial-und Bildungseinrichtungen gelten als Motor. Und im Bereich des Smart-Metering haben sich neue Moeglichkeiten aufgetan.

smartcards

Der kontaktlosen Technik (Bild oben) gehoert dabei die Zukunft, da sie verschleissfrei arbeitet und bei kontaktlosen Controllern auch mittlerweile kostenguenstig sein kann, mit allen Security-Merkmalen, die man eben braucht. Diverse Reader-Technik (Bild links) wird immer kleiner und stromsparender, so dass man sie divers einbetten kann. Dazu kommen mobile Geraete wie Smartphones, welche solcherlei Token lesen und auswerten koennen.

Aus einer "Aufbruchstimmung" ist also Alltag geworden, jedoch steckt in dieser Technologie (oder sagen wir lieber: in moeglichen nutzbringenden Anwendungen) noch jede Menge Potenzial. Es sind aber auch nicht immer die "ganz grossen" Dinge, die interessieren, mittlerweile reden wir ueber verschiedenste Produkte und neue Formfaktoren, damit haben sich weitere Moeglichkeiten und Branchen erschlossen.

Bei der Entstehung und Vermarktung tragen dann eine Vielzahl Beteiligter wie Kartenhersteller, Personalisierer, Systembetreiber und Haendler ihren Teil bei und vielleicht auch ihr, mit euren neuen Ideen...

Swen Hopfe

Kategorien: 

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.