Smartphone

iPhone-Wallet und Präsentation

Apple präsentiert heute am 09.September diverse Neuigkeiten. Damit schnell noch zum Thema, da wir ja heute abend dann schon mehr wissen.
Und Spiegel Online trägt auch zu Mutmaßungen bei, mit einem Artikel vom 01.September, "Kooperation mit Kreditkartenfirmen: Apple macht iPhone zu digitaler Geldbörse", wo es lautet:
 
"Das nächste iPhone könnte die Bankkarte ersetzen: Eine entsprechende Abmachung soll Apple mehreren Berichten zufolge mit Visa, Mastercard und American Express getroffen haben...". Und was man hier nachlesen kann:
 

Car Companion

 

Also ein Begleiter im Auto, welcher zusätzliche Funktionen im "Cockpit" bereitstellt und mit welchem man natürlich navigieren kann. Wir verzichten also auf ein zusätzliches Navi, das abgelegte Smartphone mit Android, immer noch modern und groß genug, bildet die Zentrale. Natürlich ginge auch das aktuelle Phone, aber nun ergibt sich der Vorteil, dass man ganz spezielle Anwendungen installieren kann, welche man im "Normalbetrieb" nicht auf dem Smartphone hätte.

Angetestet (3)

Nun zu den Anwendungen auf dem Wearable und dem Phone, zuerst soll das S5 dran sein…
Das S5 erfuellt so ziemlich alle Wuensche, welche man an ein modernes Smartphone stellen kann. Natuerlich war fuer den Test ausschlaggebend, wie es mit der Gear interagiert, denn die haben wir ja auch noch. Die Blutooth-Verbindung haelt. Auch zu Hause, wo man nicht beides eng aneinander mit sich fuehrt, sondern das Phone “irgendwo liegt” und die Smartwatch am Arm bleibt. Bei mir war es so, das erst an der Haustuer die Meldung kam, dass das Phone ausser Reichweite ist.
 

 

Angetestet

Als einer der wenigen hab’ ich die Gelegenheit, eine Galaxy Gear kostenlos zu testen. Ein S5 von Samsung gab es als Leihgabe “mit dazu”. Samsung Produkte sind bekannt, gerade als Nutzer eines Galaxy Nexus von Google, Android kennt man allemal. Eine Smartwatch wurde aber bisher noch nicht angeschafft, es verspricht also nicht ganz uninteressant zu werden…
 
      
 

Smarte Objekte (4)

 

 

Roehrchentransponder

Garnicht mal so einfach herstellbar, finden wir hier einen Chip mit um einen Ferritkern gewickelten Antenne im Glasroehrchen. Dies geschieht hier in 125 KHz-Technik und meist nur zur Abgabe einer Unique-ID an ein Lesegeraet, vorallem zur Kennzeichnung von Waren oder auch "lebendigen" Tieren.

Seiten