Smarte Objekte (4)

Roehrchentransponder

Garnicht mal so einfach herstellbar, finden wir hier einen Chip mit um einen Ferritkern gewickelten Antenne im Glasroehrchen. Dies geschieht hier in 125 KHz-Technik und meist nur zur Abgabe einer Unique-ID an ein Lesegeraet, vorallem zur Kennzeichnung von Waren oder auch „lebendigen“ Tieren.

DI-Smartcard

Chipkarten sind weit verbreitet. Neben Speicherloesungen kommen Smartcards als kontaktbehafteter oder kontaktloser Controller daher. Im Bild eine Karte, die beide Interfaces besitzt, wobei hier als Besonderheit das Kontaktmodul mit der Antenne ohne leitende Verbindung induktiv gekoppelt ist.

Gedruckte Schaltung

Gegenueber klassischen Loesungen mit Chip und Antenne bringt eine gedruckte Schaltung Vorteile mit sich, da sie flach, robust und in Mengen kostenguenstiger herstellbar ist. Das Halbleiterverhalten erzeugen dabei Polymere in Verbindung mit einer siebgedruckten Schaltung, jedoch mit begrenztem Integrationsgrad.

NFC-Mobiltelefon

Das „Handy“, von sich aus „smart“ genug, eignet sich zur Identifikation innerhalb von beispielsweise Bezahlanwendungen, in dem mittels NFC-Technologie im Nahfeld mit Tags oder anderen elektronischen Geraeten Daten ausgetauscht werden. Das Mobiltelefon taugt dabei sowohl als Sender als auch Lesegeraet.

Smartphone

Das ist bereits Geschichte, denn unsere aktuellen Mobiles sind mit Bluetooth, Internetzugang und guenstigerweise auch mit Wifi und NFC ausgeruestet. Sie bringen also einwandfreie Konnektivitaet mit. Dazu kommen zahlreiche Apps zur Visualisierung der Daten. Diese dienen als PDA und auch als Fernbedienung im Heimnetz…

Integrierte Schaltung

Hier eine aktive Loesung mit integrierter Batterie, die temperaturbestaendig und flach genug ist, um in einer ISO-konformen Smartcard verbaut zu werden und welche eine Tonfolge erzeugt, die mittels einer Soundcard oder Modem in der weiteren Verarbeitung ausgewertet wird.

Embedded Module

Die Vorstellung, immer mehr Dinge des taeglichen Lebens eigenstaendig kommunizieren zu lassen, braucht eingebettete Konnektivitaet und Intelligenz. Stand der Technik und immer kleiner machbar, deshalb fuer immer mehr Objekte wie Kleidung oder Brillen und Geraete wie im Haushalt bereits Realitaet.

 

Swen Hopfe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.